Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE ist hierzulande die einzige nationale Fachgesellschaft im Ernährungsbereich und ist als Fachinstanz im Bereich Ernährungsinformation, -aufklärung und -erziehung anerkannt. Die Aktivitäten der SGE sind im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung angesiedelt und grundsätzlich auf die Strategien ihrer zwei Hauptpartner abgestimmt: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV und Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz. Die SGE strebt sowohl den Einbezug der Verhaltens- als auch der Verhältnisebene (Rahmenbedingungen) an.

Die Kernkompetenz der SGE liegt in der Wissensbeschaffung, Erarbeitung und Bereitstellung wissenschaftlicher Grundlagen zu spezifischen Ernährungsthemen sowie in deren praxisrelevanten Aufbereitung (z.B. in Form von zielgruppenorientierten Publikationen oder Konzepten, Empfehlungen zu Umsetzungsstrategien usw.). Diese Kernkompetenz gilt es in den Zielgruppenbereichen Bevölkerung, Fachwelt und Wirtschaft möglichst optimal einzusetzen.

Die SGE verfolgt in den nächsten fünf Jahren folgende marketing- und finanzstrategischen Ziele:

  1. Fokussierung der Aktivitäten der SGE
  2. Ausbau der Kernkompetenz und Stärken der SGE
  3. Aufrechterhaltung der Differenzierungsstrategie, indem das gute Image der SGE und die gute Qualität ihrer Leistungen bewahrt und ausgebaut werden
  4. Verfolgen einer Marktdurchdringungsstrategie, indem die bestehenden Leistungen der SGE (SGE-Mitgliedschaft, tabula-Abonnemente, SGE-Produkte/-Dienstleistungen) im bestehenden Markt vermehrt abgesetzt werden
  5. Verstärkte Pro-Aktivität der SGE zum Ausbau der Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Bevölkerung einerseits und zur Erhöhung der Visibilität und des Bekanntheitsgrades der SGE bei der allgemeinen Bevölkerung andererseits (z.B. Veröffentlichung wissenschaftlich fundierter Stellungnahmen)
  6. Kooperationen mit Partnerorganisationen (Dissemination, Finanzierung) und internationale Vernetzung
  7. Rekrutierung von neuen Mitgliedern bzw. Steigerung der Mitgliedereinnahmen über Mitgliederbeziehungspflege und Öffentlichkeitsarbeit zur Erhöhung des Eigenfinanzierungsanteils
  8. Projektspezifische Kostendeckung
  9. Beibehaltung der Preisdifferenzierung Nichtmitglieder / SGE-Mitglieder

In den nächsten 5 Jahren wird die SGE ihre Aktivitäten und Massnahmen inhaltlich auf drei Kernbereiche konzentrieren:

  • Vermittlung allgemeiner Ernährungsempfehlungen mittels SGE-Lebensmittelpyramide in verschiedenen Sprachen
  • Förderung einer gesunden Ernährung bei Kindern und Jugendlichen
  • Förderung einer ausgewogenen Energiebilanz und dadurch eines gesunden Körpergewichtes. Dabei sollen auch vermehrt die Themen «Bewegung», «Entspannung» und «Nachhaltigkeit» berücksichtigt, bzw. einbezogen werden.

Geschäftsstelle und Vorstand der SGE, 27.11.2012